Willkommen!

Sie studieren Medizin oder arbeiten schon in der Klinik? Begriffe wie Antibiotikaresistenz und nosokomiale Infektion sind für Sie kein Buch mit sieben Siegeln? Hier finden Sie Gleichgesinnte, Informationen zur infektiologischen Weiterbildung, Berufsbilder und Perspektiven für Infektiologen.

 

Bei den Jungen Infektiologen kann jeder mitmachen, der Interesse am Fach hat und sich in der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie engagieren möchte. Weiterbildungsassistentinnen und -assistenten, junge Forscherinnen und Forscher sowie Medizinstudierende sind ebenso willkommen wie etablierte Fachärztinnen und -ärzte und renommierte Akademikerinnen und Akademiker.


Neu und aktuell

Verlängerung der Bewerbungsfrist für die DGI-Doktorandenpreise 2020!

 

Die Deutsche Gesellschaft für Infektiologie e.V. (DGI) schreibt gemeinsam mit dem deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) drei Doktorandenpreise aus. Die Preise sind mit jeweils 500 Euro dotiert. Bewerben können sich Personen, die ihre Promotion auf einem infektionsmedizinischen Gebiet in den Jahren 2019 / 2020 vollständig abgeschlossen und ihr Promotionsergebnis in einer Peer-review-Publikation veröffentlicht haben (bestätigte Annahme zur Veröffentlichung ist ausreichend). Bewerbungen können noch bis zum 15. April 2020 eingereicht werden.


+++ UPDATE: Die Infektiologie School 2020 in Köln wird wegen der Ausbreitung des Coronavirus in Nordrhein-Westfalen und Köln verschoben! +++ Ein neuer Termin wird noch bekanntgegeben +++


Anmeldung für Infektiologie Schools 2020 geöfffnet!

 

Vom 16. bis 19. März 2020 findet die 4. Infektiologie School in Köln statt.

Vier Tage Infektiologie in all ihren Facetten erwarten Sie, vermittelt von hochrangigen Experten aus Klinik und Forschung in Theorie-Blöcken und interaktiven Sessions.

 

Im Herbst findet dann die Infektiologie School vom 14. bis 17. September 2020 in Jena statt.

Die DGI schreibt ihre Nachwuchspreise 2020 aus

 

Die DGI schreibt auch 2020 wieder drei vom DZIF geförderte Doktorandenpreise aus.

Außerdem vergibt die Meta-Alexander-Sitftung dieses Jahr wieder den mit 5.000 € dotierten Meta-Alexander-Preis für Klinische Infektionsforschung.




Schreiben Sie uns eine Nachricht

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.